Twitter Facebook Facebook

Nachdem ich in meinem ersten Match beim diesjährigen Shootout gegen Rod Lawler gewinnen konnte gewann ich auch mein Zweitrundenmatch gegen Sam Craigie, hauptsächlich dank eines Breaks von 58 Punkten.

In der dritten Runde scheiterte ich dann allerdings an Yuan Sijun. Ich ging zwar zunächst in Führung, er machte dann allerdings ein kleineres Break und ich schaffte es nicht mehr, den Rückstand in der kurzen Zeit aufzuholen.

Als nächstes Turnier folgt erst ab dem 16. März das neue WST Classic.

Vielen Dank an dieser Stelle an die NordHyp Invest, Pocket-SniperEurobuch und die 15reds Snookerakademie & Snookertraining.de!

Gegen Anthony McGill verlor ich denkbar knapp mit 4:3. Ich startete sehr gut ins Match, verpasste nur eine Chance, mit 3:1 im Führung zu gehen. Nach einer repotted black in Frame sechs ging es in den Decider, in dem er zunächst mit 35 Punkten in Führung ging. Ich verschoss bei ca. 40 Schwarz und er nutzte diese Chance zum Matchgewinn. Spielerisch war ich größtenteils dennoch zufrieden, auch wenn das Match am Ende nicht wie erhofft verlief.

Weiter geht es mit dem Shootout am 25.1. In der ersten Runde treffe ich gegen 16:30 auf Rod Lawler.

Vielen Dank an dieser Stelle an die NordHyp Invest, Pocket-Sniper und die 15reds Snookerakademie & Snookertraining.de!

 

 

 

 

In der dritten Runde konnte ich mich mit 6:5 gegen Anthony Hamilton durchsetzen. Ich lag den Großteil des Matches in Führung, vergab allerdings eine Chance zum Matchgewinn beim Stand von 5:4. In einem sehr umkämpften Decider konnte ich mich dann glücklicherweise durchsetzen und in die nächste Runde einziehen.

 

Nach einer kurzen Pause traf ich dort auf Zhang Anda. Er spielte sehr solide und ich verpasste leider eine gute Chance, auf 4:3 statt 5:2 zu verkürzen. Er gewann dann den darauffolgenden Frame zum 6:2 Endstand.

Weiter geht es morgen schon mit der Quali zu den Welsh Open. Um 14 Uhr treffe ich auf Anthony McGill.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an die NordHyp Invest, Pocket-Sniper und die 15reds Snookerakademie & Snookertraining.de!

 

Auch mein zweites Spiel konnte ich bei der Qualifikation zur Sixreds WM gewinnen. Gegen Joe Perry gewann ich am Ende mit 6:4.

Den ersten Frame gewann ich noch etwas glücklich, bevor er ausgleichen konnte. Danach gewann ich allerdings die nächsten vier Frames in Folge und konnte seine Aufholjagd ab dem 5:1 beim Stand vom 5:4 stoppen.

 

Morgen treffe ich in der dritten Runde um 10 Uhr auf Anthony Hamilton.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an die NordHyp Invest, Pocket-Sniper und die 15reds Snookerakademie & Snookertraining.de!

 

In der ersten Runde konnte ich mich gegen Jack Harris mit 6:5 denkbar knapp durchsetzen.

Ich lief den Großteil des Matches einem Rückstand hinterher und somit benötigte ich beim Stand von 3:5 die letzten drei Frames. Diese konnte ich gewinnen, wobei der Decider sogar erst auf Schwarz entschieden wurde.

 

Morgen treffe ich dann um 14 Uhr auf Joe Perry.

 

Vielen Dank an dieser Stelle an die NordHyp Invest, Pocket-Sniper und die 15reds Snookerakademie & Snookertraining.de!

 

Nach einer Pause im Dezember geht es nun weiter mit dem Qualifier zur Sixreds-WM, gefolgt von dem Welsh Open Qualifier.

 

Am morgigen Samstag treffe ich um 12:00 auf Jack Harris. Gespielt wird wie der Name schon sagt mit sechs anstatt 15 Roten im Modus best of eleven.

Lediglich vier Spieler aus dem 128er Feld qualifizieren sich für die Endrunde in Thailand.

 

Am Mittwoch folgt dann das Qualifier zu den Welsh Open. Hier treffe ich um 14:00 auf Anthony McGill.

 

Einen Livescore gibt es unter https://livescores.worldsnookerdata.com/

 

Vielen Dank an dieser Stelle an die NordHyp Invest, Pocket-Sniper und die 15reds Snookerakademie & Snookertraining.de!

In der letzten Qualifikationsrunde zum German Masters scheiterte ich gegen Robert Milkins mit 5:2.
Ich erwischte keinen guten Start, konnte allerdings noch mit einem 1:3 ins Midsession gehen. Hier verpasste ich in Frame fünf eine gute Chance, weiter zu verkürzen, gab diesen jedoch noch auf Schwarz ab. Zwar gewann ich noch den darauffolgenden Frame, danach gewann er allerdings den letzten Durchgang zum 5:2.

Für dieses Jahr war es das letzte Turnier, Anfang Januar geht es dann mit den Qualifier zu den Welsh Open und Turkish Masters weiter.

Vielen Dank an dieser Stelle an die NordHyp Invest, Pocket-Sniper und die 15reds Snookerakademie & Snookertraining.de!

 
Eurosport Pocket Sniper Pudom Eurobuch Deutsche Billard Marketing 15reds Pavoni Workshop