Twitter Facebook Facebook

Bei der gestrigen Championship League belegte ich in einer Gruppe mit Anthony McGill, Alexander Ursenbacher und Riley Parsons den dritten Platz. Hier ging jedes Match über vier Frames, wobei beim Stand von 3:0 abgebrochen wurde. 
Im ersten Match spielte ich gegen Anthony McGill 2:2 unentschieden, gefolgt von einem 0:3 gegen Alexander Ursenbacher. Im letzten Match gegen Riley Parsons war somit der Gruppensieg ausgeschlossen, allerdings war noch jede weitere Platzierung in der Gruppe möglich. Ich ging mit 2:0 in Führung, wodurch der dritte Platz sicher war. Mit einem Sieg wäre ich zweiter geworden, allerdings gingen die beiden nächsten Durchgänge an meinen Gegner.

Leistungstechnisch war bei meinem Saisonauftakt noch Luft nach oben. Allerdings konnte ich trotzdem einige Ranglistenpunkte sammeln und gehe zuversichtlich in die nächsten Turniere.

Das nächste Event ist das English Open, bei dem ich in Runde eins am 12. Oktober auf Hossein Vafaei treffe.

Gegen Judd Trump verlor ich in der zweiten Runde klar mit 5:1. 
Leider erwischte ich einen sehr schlechten Start und geriet schnell mit 2:0 in Rückstand. Der dritte Frame war dann etwas ausgeglichener, allerdings machte ich in den entscheidenden Situationen die Fehler, die er zum Framegewinn nutzte. Auch in Frame vier hatte ich eine Chance, als er nach 54 Punkten verschoss. Allerdings verstellte ich mich nach ca. 40 Punkten und musste aussteigen. Auch diesen Frame gab ich dann noch ab. Der Frame nach der Pause ging dann an mich, bevor er in Frame 6 den 5:1-Sieg perfekt machen konnte.

Insgesamt kam ich nicht so gut ins Match und hatte einige Probleme mit dem schnellen Tisch, was etwas die nötige Lockerheit beim Spielen nahm.

Am Montag geht es dann schon mit der Championship League weiter. Hier treffe ich in meiner Gruppe auf Anthony McGill, Alexander Ursenbacher und Riley Parsons. Weitere Infos dazu gibt es unter http://www.championshipleaguesnooker.co.uk/

Gegen Mark Joyce gewann ich in der Runde der letzten 128 mit 5:3. Wir beide hatten etwas Schwierigkeiten, am Anfang ins Match zu kommen. Dennoch ging ich mit 3:0 in Führung und konnte in den wichtigen Situationen die entscheidenden Bälle lochen. Am Ende wurde es nochmal etwas enger, als er aus einem 4:1 Rückstand noch ein 4:3 machte, allerdings konnte ich in Frame acht den Sieg perfekt machen.

In der nächsten Runde treffe ich heute Abend um 20 Uhr auf den Weltranglistenersten Judd Trump. Dieses Match wird voraussichtlich sogar live auf Eurosport übertragen.

ein besonderer Dank gilt hier an www.eurobuch.com, www.pocket-sniper.de und www.pavoni-workshop.eu!

Weitere Infos zum European Masters gibt es unter www.wst.tv

 

Am morgigen Montag beginnt für mich mit dem European Masters die neue Saison auf der Maintour. In der ersten Runde treffe ich um 20:00 auf Mark Joyce im Modus best of 9.
Am 28.9. geht es dann direkt mit der Championship League weiter. Hier spielen wir im Gruppensystem, wobei nur der erste in die nächste Runde kommt. In meiner Gruppe treffe ich auf Anthony McGill, Alexander Ursenbacher und Riley Parsons. Alle Matches werden hier an einem Tag gespielt und pro Match werden maximal vier Frames gespielt, es ist also auch ein Unentschieden möglich.

Ein besonderer Dank gilt hier neben Pocket-Sniper (www.pocket-sniper.de) an Copyline (www.pavoni-Workshop.eu), die mich in der kommenden Saison unterstützen!

Während der WM hat World Snooker die ersten Termine der neuen Saison bekannt gegeben.

Da in China dieses Jahr keine Sportveranstaltungen mehr stattfinden dürfen werden zumindest ein Großteil der ersten Events in Großbritannien stattfinden. Der Saisonauftakt beginnt mit der Championship League ab den 13. September, gefolgt von insgesamt elf weiteren Turnieren bis Jahresende:

13-20. September: Championship League

21-27. September: European Masters

28. September bis 5. Oktober: Championship League

12-18. Oktober: English Open

23-27. October: Championship League

29. Oktober bis 1. November: Shoot Out

2-8. November: Champion of Champions

10-14. November: German Masters Qualifiers

16-22. November: Northern Ireland Open

24. November bis 6. Dezember: UK Championship

7-13. Dezember: Scottish Open

14-20. Dezember: World Grand Prix

 

Bevor die neue Saison beginnt startet für mich noch die Sponsorensuche. Falls ein Unternehmen beispielsweise daran interessiert ist, dass ich dauerhaft das Firmenlogo auf der Weste trage und es auf den sozialen Medien verlinkt wird würde ich mich über eine Kontaktaufnahme freuen! Die Mail-Adresse hierfür lautet Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Leider verlor ich gegen Sunny Akani bei meinem ersten Spiel mit 6:2.

Die ersten vier Frames teilten wir uns noch, bevor er nach der Pause davonzog. Wir kamen beide zunächst nicht richtig ins Match und machten einige vermeidbare Fehler. Nach der Pause konnte er sich deutlich steigern und ich schaffte es nicht, nachzuziehen. 
Somit ist die Weltmeisterschaft nun leider schon gelaufen und die Saison damit beendet. Noch ist nicht ganz klar, wann die neue Saison beginnen wird.

Dennoch war es eine sehr gute Saison, besonders natürlich durch meine Rückkehr auf die Tour durch die Challenge Tour. Trotzdem wäre ein anderer Saisonabschluss wünschenswert gewesen.

Vielen Dank an alle für die zahlreiche Unterstützung! Besonders auch an Eurobuch, die Deutsche Billard Marketing und Pocket-Sniper!

 

Eigentlich sollte nach einem negativen Test auf Corona mein Erstrundenmatch heute um 13:30 beginnen. Da mein Gegner jedoch kurzfristig abgesagt hat bekam ich ein Walkover und bin bereits in der zweiten Runde. Hier treffe ich am kommenden Freitag um 20:00 Uhr deutscher Zeit auf Sunny Akani aus Thailand. Falls das Match nicht auf Eurosport oder im Eurosportplayer zu sehen ist wird es zumindest einen Livescore unter livescores.worldsnookerdata.com geben.

Eurosport Pocket Sniper Pudom Eurobuch Deutsche Billard Marketing 15reds Pavoni Workshop