Twitter Facebook

Gegen den Chinesen Yan Bingtao schied ich bei dieser Weltmeisterschaft mit 10:3 aus. 

Den ersten Frame konnte ich noch gewinnen, danach spielte er allerdings sehr gut und bestrafte  meine Fehler sehr konsequent. Ich konnte noch einen wichtigen Frame zum 3:6 statt 7:2 Rückstand zum Schuss der ersten Session holen.

Zur zweiten Session erwischte ich jedoch einen schlechten Start und somit wurde der Rückstand rasch immer größer und größer, wodurch es am Ende ein 3:10 aus meiner Sicht wurde. 

Das war‘s nun leider auch schon mit meinen ersten zwei Jahren auf der Maintour. Bei dieser Weltmeisterschaft hätte ich 2-3 Matches gewinnen müssen, um auf der Tour zu bleiben. Deshalb werde ich es wiederum über die Qschool zurück auf die Tour versuchen. 

Insgesamt konnte ich mich diese Saison jedoch deutlich steigern im Vergleich zur ersten Saison und ich bin zuversichtlich, dass diese Entwicklung weitergeht. Es war eine sehr lehrreiche und auch nicht immer ganz einfache Zeit, jedoch waren es die Erfahrungen absolut wert!

 

Vielen Dank an dieser Stelle auch nochmal an alle Leute, die mich immer unterstützt haben und natürlich an Eurobuch, Pocket Sniper und Eurosport!

Die Qschool beginnt dann ab dem 18. Mai, zeitnah werde ich hier dann auch die Auslosung veröffentlichen.

Eurosport Pocket Sniper Pudom Eurobuch Deutsche Billard Marketing 15reds