Twitter Facebook

Mit 1:6 verlor ich in der ersten Runde der China Open gegen Chris Wakelin doch recht deutlich.
Zu Beginn bekam ich kaum Chancen und war schnell mit 2:0 im Rückstand. Danach kam ich zurück, verschoss jedoch den Frameball zum 2:2. Nach der Pause spielte er dann sehr solide und ich konnte ihn nicht ausreichend unter Druck setzen.

Als nächstes Turnier folgt das Shootout. Hier treffe ich in Runde eins am 9.2. auf Gary Wilson. Gespielt wird nur ein Frame, der maximal 10 Minuten dauert und die Dauer für jeden Stoß ist auf 15 bzw. 10 Sekunden begrenzt. Gewonnen hat der, der nach 10 Minuten mehr Punkte hat.

Eurosport Pocket Sniper Pudom Fracht Group KKS Events & Management 15reds