Twitter Facebook

 

Nachdem ich durch Überschneidungen 2013 das letzte Mal an der Deutschen Meisterschaft der Herren teilnahm stand in diesem Jahr einer Teilnahme nichts im Wege. 

Nach überstandener Gruppenphase folgte im Achtelfinale ein 3:1 Sieg über Loris Lehmann und im Viertelfinale ein 3:0 Sieg über Daniel Sciborski. 

Am Sonntag folgte dann das Halbfinale gegen Michael Schnabel. Ich erwischte einen sehr guten Start und konnte mit 2:0 in Führung gehen, bevor er auf 2:1 verkürzte. Dafür gewann ich dann Frame vier und zog ins Finale ein.

Hier traf ich auf Robin Otto. Glücklicherweise erwischte ich auch hier einen guten Start und ging wiederum mit 2:0 in Führung. In Frame drei gelang mir dann ein Century–Break von 102 Punkten und im vierten Frame machte ich dann den 4:0 Sieg perfekt und sicherte mir den zweiten DM–Titel bei den Herren.

 

Ein Besonderer Dank geht an dieser Stelle noch an die Deutsche Billard–Marketing, Eurobuch und Pocket–Sniper!

 

Fotoquelle: Billardmagazin Touch

Eurosport Pocket Sniper Pudom Eurobuch Deutsche Billard Marketing 15reds